Mehr ist gut: Bodenbelag Naturofloor

(Dies ist Folge 2. Zur 1. Folge)

das ist ja nicht immer so (normalerweise ja gar nicht), aber in diesem Fall unbedingt: schön satt aufgetragene Schicht Naturofloor, um auch in der Raum-Mitte eine Schichtstärke zu erhalten…

Dies ist die erste Schicht, es folgen noch die fein zeichnende Deckschicht, sowie die Farbgebungen Lasur und die Versiegelung…

(Fortsetzung folgt)

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Guten Abend
    ist das eine Spachtel auf Zementbasis für den Boden?
    Bin ein Leiher und wollte zuhause einen Spachtelboden machen auf der Basis von NHL Kalk / Marmormehl und feinem Sand. Denken Sie es wird funktionieren und wie müsste das Mischverhältnis sein? Soll ich ihn dan verseifen damit wasserundurchlässig ist?
    Würde mich über eine Antwort freuen
    Vg
    Michael

    • Guten Morgen!

      Ja, das ist ein Spezial-Produkt auf der Basis von Weisszement und Quarzsand.

      So aus dem Fenster heraus kommentiert: Nein, ich kann das eigentlich nicht kommentieren. Kalk für Fussböden funktioniert an sich sehr gut.

      Die Technik ist aber kompliziert und anspruchsvoll, es braucht genau die richtigen Materialien im abgestimmten Mischungsverhältnis, und es braucht den Richtigen Aufbau.

      Soweit ich weiss ist ein Kalk-Boden mehrere Zentimeter stark. Entsprechend sind die Trocknungszeiten lang.

      Ich rate Ihnen, einen erfahrenen Experten beizuziehen. Für Böden auf Kalk-Basis bin ich es leider nicht.

Schreibe einen Kommentar