Farbkomposition

Grau als Kontrast-Ton

Farbkomposition

Im Rahmen einer Neu-Möblierung im neu erstellten Zuhause einer Familie soll eine schöne, edle Wand mit integriertem Medienmöbel erstellt werden.

Im Vordergrund wird eine helle Polstergruppe sowie, an der Wand, ein weiss lackiertes Medienbord mit Hinterleuchtung zu stehen kommen. Links wird der Raum von einem grossen, wunderschönen Cheminée abgetrennt, dahinter ist der Essbereich. Die Wände sind in 1mm Abrieb realisiert.

Entscheidungshilfen

Eine der schwierigeren Aufgabe für Bauherren und Gestalter gleichermassen ist, die Gesamtwirkung eines Farbtones abzuschätzen. Die Blackbox mit den grossen Farbkarten ist zwar schon eine grosse Hilfe, aber erst in der Fläche können die – bei den unbunten Farben umso wichtigeren – feinen Nuancen von einander recht ähnlichen Farbtönen abgeschätzt werden. Hierzu «serviere» ich jeweils grössere Muster, auf Tapete aufgebracht, so dass die Handhabung gerade noch möglich ist, und die Farbe sich entfalten kann.

Den Raum zeichnen, das Möbel ins Zentrum rücken

Das Korn auch eines relativ feinen 1mm-Abriebs hat immer einen grossen Einfluss auf die applizierte Farbe, und die Schattenwirkung ist darin immer eine dominante Komponente. Um die Wand „richtig schön“ zu realisieren (und die Schatten-Problematik auszuschalten), habe ich für Pigmentkalk fein (von kt.COLOR) vorgeschlagen, in einem weichen, zum Cheminée passenden, samtenen Grau, um den Raum harmonisch fortzusetzen.

Den schönen Hintergrund zeichnen, den Raum vertiefen

Ich habe auch eine weitere Massnahme vorgeschlagen: Die zurückgesetzte Wand – der Flur – soll in einem dunkler abgesetzten Farbton gehalten werden und damit den Raum vertiefen, Cheminée und Seitenwand stärker aneinander anbinden und den Wohn- und den Essbereich stärker verbinden.

Die vorgeschlagenen Grautöne sind
– Für die Wand im Wohnbereich:

– Für die Rückwand im Hintergrund:

Die Entscheidung

Nach reiflicher Überlegung und Vergleichs-Auslagen (welches Grau passt am besten zu den Stühlen, den Fotos / Bilder, etc.) fiel die Entscheidung auf 220.013 Gris Pâle Pigmentkalk und KT 26.012 Gris Clair La Roche. Die Entstehung und das Endergebnis sehen Sie hier.