NCS

« zum Glossar

Natural Colour System

1950 Fabtöne

Abdeckung des „gesamten“ realisierbaren Farbraumes
Ursprung: Schweden 1945

NCS Design ist nach dem Lab-Farbraum organisiert, jedoch entsprechen die Farbabstände der Wahrnehmung und nicht dem CIE-Lab-Farbraum.

Eines der grossen Vorteile ist die clevere Farb-Codierung:
Ein Farbton – zum Beispiel NCS S 4050 Y 40 R – bedeutet: Dunkelstufe 40 (%), Buntheit 50 (% Sättigungsstufe), Farbton Gelb, 40 Stufen (%) ins Rot.

Heute das wahrscheinlich meistverwendete Farbreferenz-Werk mit nützlichen Werkzeugen (Farbfächer, Vollton-Fächer, Farbmusterblätter, digitalen Hilfsmittel etc.).

Natural Colour System

Natural Colour System

NCS im Internet: http://www.ncscolour.com/de/

« zum Glossar