200.012 Gris Natur Clair

« zum Glossar

kt.200.012 Gris Natur Clair

Referenz: Wilhelm Ostwald, Grauleiter, 1910
Farbfunktion: konstruktiv
Wirksamkeit: im Schatten am stärksten
Fassadeneignung: nicht geeignet

Elfenbeinschwarz und Champagnerweiss halten sich hier harmonisch in der Schwebe.

«Auf urweltlichen Gesteinsschichten kann man nur Wunder träumen», schrieb Antoine de Saint Exupéry [25], einen grauen Stein am Wegrand betrachtend. War er grau wie diese Farbe aus Muschelkalk und Knochenasche? Sie bezieht den Raum auf die Erd-Entstehungsgeschichte, die jeden Stein an seinem Ort in Raum und Zeit hervorbrachte. Innen ist das Grau in diesem hintergründigen Sinne zu gebrauchen, denn es versetzt eine Wand in einen natürlichen Ursprungs-Zustand und erzeugt für die Objekte im Raum eine herrliche Kulisse, die «zeitlos» flüstert.

In der klassischen Grauleiter ist Gris natur clair die fünfte Abstufung nach Schwarz. Wie seine Vorgänger wird es aus Elfenbeinschwarz und Champagnerweiss hergestellt und von kt.COLOR Meister der Farben verarbeitet. Es entspricht dem Farbton und der diskreten Stimmung des Schattens auf einem sehr hellen Untergrund an einem sonnigen Tag zur Mittagszeit. Die Verarbeitung dieser Naturpigmentfarbe erfolgt ausschliesslich durch qualifizierte kt.COLOR Meister der Farben.

Farbnamen, Texte, Farbbezeichnungen und Farbgeschichten © kt.COLOR AG

« zum Glossar