first things first

Seit dem 1. Oktober ’12 bin ich im neuen Atelier am werkeln – d.h., habe ich da meine Denk- und Schreibstube.

Seit dem 2. Oktober steht da meine high-end Anlage, Marke VBM (lies: Vibiemme), ein ca. 40-jähriges Schmuckstück italienischer Kaffee-Extraktionskunst. Bevor ein erster edler Tropfen in die Tasse kam, mussten angesammelte (lies: angegammelte) Vergangenheitsspuren beseitigt werden.

Vibiemme in der Revision

Vibiemme in der Revision

Seither ruckelt das Gerät wunderbar vor sich hin, brüht ziemlich feinen Espresso und animiert zur Suche nach dem noch besseren Kaffee, der noch idealeren Dosierung.

Vibiemme

Vibiemme

Maler / Gestalter HfG

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • ja, so ca 30’… das kann zwar schneller vonstatten gehen, dann ist aber der erste caffè nicht wie er sein sollte…